CATO - Magazin für neue Sachlichkeit

CATO ist das neue konservative Magazin in Deutschland mit Chefredakteur Andreas Lombard (früher Manuscriptum- und Landtverlag), welches im CATO-Verlag, aus dem Umfeld der Bibliothek des Konservatismus in der mondänen Fasanenstraße am 8. September erstmals erscheinen wird.

Im engeren publizistischen Umfeld aus Cicero, Tichys Einblick, Weltwoche und Tumult nimmt CATO eine Sonderstellung ein. Das Zweimonatsmagazin steht für Seriösität und gesellschaftliche Relevanz, indem es ästhetisch ansprechender und inhaltlich breiter aufgestellt ist. Dabei schlägt es einen großen Bogen von internationaler und nationaler Politik über Wirtschaft, Kultur, Kunst und Geschichte zu bewährten Lebensformen und Warenwelten.

Die anvisierte Premium-Leserschaft findet in CATO kompeteten Autorenjournalismus zu relevanten Themen, sowie eine opulente und ästhetische Bildsprache. Als Magazin für neue Sachlichkeit bietet CATO mehr denn je herausragende Chancen, Marken zu inszenieren und seine Leser zu aktivieren. CATO ist die neue Lektüre für Top-Entscheider aus Wirtschaft und Politik. Bei Kampagnen, in denen es um wichtige Weichenstellungen unserer Zeit geht, ist CATO ein unverzichtbares Kommunikationsmedium.

Mit viel Platz für außergewöhnliche Markeninszenierungen und innovativen Sonderwerbeformen (Prägung, Stanzung, Leuchtfarbe, Lackveredelung, Metallfolie...) verspricht CATO seinen Werbekunden und Agenturen ein hohes Maß an Exklusivität und Vertrauen. Besonders bei der individuellen Ansprache der Zielgruppe stellt sich CATO seiner Konkurrenz und bietet einen exklusiven Zugang zu Verteilern mit den Spitzen von Politik, Wirtschaft und Kultur.

Durch die Kombination von Innovation, Premium-Qualität und First-Class Leserschaft positioniert sich CATO als relevantes Medium für kreative und markenindividuelle Kommunikation in High-Class-Zielgruppen.

 

Weitere Informationen u.a. zum Heftinhalt finden Sie hier: http://www.cato-magazin.de

 

 

Aktuelle Mediadaten von CATO: